Direkt zum Inhalt
x

Riserva Naturale Bosco di Don Venanzio - Pollutri (CH)

Der Don Venanzio Wald hat seinen Namen vom letzten Besitzer, der es 1986 an die Gemeinde Pollutri verkaufte. Die Ausdehnung beträgt ca. 78 Hektar und stellt einen der letzten Waldstreifen der Adriaküste dar, der seit 1999 mit der Einrichtung des Schutzgebiets vollständig geschützt wurde. Es entwickelt sich entlang des Unterlaufs des Flusses Sinello in der Gemeinde Pollutri (Ch) in der Ortschaft Crivelle zwischen der Adria SS.16, der Provinzstraße nach Scerni und dem Fluss Sinello. Der Eingang befindet sich ca. 1 km. von der Ausfahrt Vasto Nord - Casalbordino Ausfahrt der A14 in Richtung Gissi. Das gesamte Gebiet ist vollständig geschützt; Ausgestattete Wege führen zu der einzigen internen Allee ab, die mit Hilfe von Führern es ermöglicht, in den Wald zu gelangen und die suggestiven Ecken zu erreichen. Das Klima des Waldes ist mediterran. Die wichtigsten Baumarten sind die Weißpappel, die Schwarzpappel, die Roverella, die Cerro und die Farnia. Es gibt Exemplare von Bäumen, die fast 25 Meter hoch werden. Unter den Sträuchern finden wir den Efeu, den Sanguinello und den Cornel. Im Unterholz wachsen die Anemone des Apennins, die Stechpalme und die rote Lilie. In den Gewässern des Flusses Sinello gibt es Butterblumen, Wassersellerie und Brunnenkresse. Die Fauna wird durch die verschiedenen Zugvögel, Füchse, Dachs, Maulwürfe und Igel repräsentiert. Vor dem Parkeingang befindet sich ein Picknick - Bereich.

0873 900300

66020 Pollutri (CH) circa 1 km. dal casello dell?A14
info@comunedipollutri.it

0873 907359

42.1375942, 14.5935669