Direkt zum Inhalt
x

Facciamo chiarezza sul corona virus

German

Tourismus in den Abruzzen: Lassen wir das Coronavirus klären

Neuerster Stand 10. Maerz 2020, 9.00 Uhr

Aktualisierung der Situation in den Abruzzen

Die Regierung hat das Dekret des Präsidenten des Ministerrates (Dpcm) vom 9. März 2020 veröffentlicht, mit neuen Maßnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung der Ausbreitung des Covid -19-Virus im gesamten Staatsgebiet. Verboten sind alle Formen der Ansammlung von Personen in öffentlichen Orten sowie Orte die öffentlich zugänglich für das Publikum sind. Die Verordnung ist ab dem 10. März gültig und gilt bis zum 3. April 2020.
In Übereinstimmung mit dem Dekret des Premierministers vom 8. März 2020 wird die Öffnung von Museen und Kulturstätten in den Abruzzen ausgesetzt.
Präsidialverordnung Nr. 2 vom 8. März 2020, ausgestellt von der Region Abruzzen, legt fest, dass alle Personen, die aus den Lombardei und den Provinzen Modena, Parma, Piacenza, Reggio Emilia, Rimini, Pesaro und Urbino, Alessandria, Asti, Novara, Verbano-Cusio-Ossola, Vercelli, Padova, Treviso, Venedig einreisen sind verpflichtet, ihren Hausarzt zu informieren und eine Isolationszeit von 14 Tagen einzuhalten.

Die Regel besteht darin für die nächsten Wochen, zu HAUSE ZU BLEIBEN. Die Maßnahmen der Regierung zur Erhaltung ihrer Gesundheit und der ihrer Angehörigen, insbesondere derjenigen, die am stärksten den Infektionsrisiken ausgesetzt sind (immunsupprimierte Menschen, ältere Menschen, Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebspatienten), müssen gewissenhaft und verantwortungsbewusst befolgt werden.

Mit dem Engagement aller sind wir zuversichtlich, dass wir diesen schwierigen Moment bald überwinden werden. In der Zwischenzeit werden wir Ihnen weiterhin auf unserem Portal und in den sozialen Kanälen Visit Abruzzo und Your Abruzzo unsere schöne Heimat näher bringen.

An wen muss man sich bei Bedarf wenden?

Die Region Abruzzen hat alle Massnahmen aktieviert, die vom Gesundheistministerium und den ihm untergeordneten oertlichen Stellen festgelegt wurden.

Fuer diejenigen, die Kontakte mit infizierten Patienten hatten, und fuer jede Person die in den letzten 14 Tage aus China oder aus Quarantaenegebieten in den sogenannten “roten” oder “gelben” Zonen zuruckgekehrt ist, sind die folgenden Nummern verfuegbar:

ASL n. 1 Avezzano-Sulmona-L’Aquila

118 

ASL n. 2 Chieti-Lanciano-Vasto

Hotline 800 860 146

ASL n. 3 Pescara

118

ASL n. 4 Teramo

Hotline 800 090 147

Das Gesundheitsministerium hat die nationale Hotline 1500 aktiviert, die 24 Stunden am Tag in Betrieb ist und hat auf seiner Website eine spezielle Informationsseite zur Verfuegung gestellt sowie eine Liste der meistgestellten Fragen mit Antwort

Sicherheitshinweise

Der Schutz vor dem neuen Coronavirus ist einfach, indem sie einige einfache aber wirksame Regeln beachten:

  • Regelmassig und intensiv Haende waschen
  • Den Kontakt mit Menschen, die an akuten Infektionen der Atemwegen leiden, vermeiden
  • Augen, Nase, Mund mit Haenden anfassen
  • Bei Husten und Niesen Nase und Mund bedecken
  • Nehmen Sie antivirale Medikamente oder Antibiotika nur wenn sie der Arzt verschreibt
  • Reinigen sie die Oberflaechen mit Desinfektionsmitteln
  • Verwenden Sie Atemmasken nur, wenn Sie den Verdacht haben krank zu sein oder wenn Sie kranke Menschen pflegen
  • Made in China Produkte sind nicht gefahrlich
  • Haustiere verbreiten das Coronavirus nicht
  • Fuer mehr Infos kontaktieren Sie die Hotline 1500

Aktualisierungen und Massnahmen zum Schutz von Buergern und Touristen finden Sie auf der Homepage der Webseite www.regione.abruzzo.it